Berufsorientierung

Bei uns werden alle Schüler und Schülerinnen gezielt und intensiv auf das Berufs- und Arbeitsleben vorbereitet. 

Der Schlüssel zum Erfolg

Berufsorientierung zieht sich als roter Faden durch die Schulzeit und wird in spezifischen fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten, die ein Prinzip unseres Unterrichtes sind, intensiviert. Im Laufe der Schulzeit werden auch mindestens 4 Blockpraktika in ortsansässigen Firmen durchgeführt. Jeden Dienstag nehmen die Schüler/Innen am Praxistag der örtlichen Berufsschule (Max -Eyth -Schule) teil und lernen hier praktisch unter kompetenter Fachanleitung  verschiedene Berufsfelder kennen. Hier kommen  Schüler der Hauptschule und der Förderschule in Kursen zusammen. Durch Potentialanalysen und Kompetenzfeststellungsverfahren werden die jungen Leute ganz gezielt und sehr persönlich beraten. Jeder findet seine Stärken und Schwächen in diesem Prozess heraus und kann so gezielter und mit Eigenverantwortung gefördert werden. Betriebsbesichtigungen während des Unterrichts und auch während der berufsvorbereitenden Woche lassen neue Eindrücke von Berufsfeldern zu. Kontakte zu Betrieben werden dadurch gefördert und neue Ideen zu möglichen Praktikumsbereichen gefunden. Unsere Berufseinstiegsbegleiterin Frau Bourquain vom Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft – ein wichtiger Kooperationspartner unserer Schule – unterstützt alle Maßnahmen intensiv und begleitet die Schülerinnen und Schüler beim Übergang ins Berufsleben. Mit der Beraterin der Agentur für Arbeit haben wir eine verlässliche und kompetente Partnerin an unserer Seite, die in der monatlichen Sprechstunde in der Schule Schüler und Eltern berät. Darüber hinaus bieten wir unseren Schülern und Schülerinnen gute Möglichkeiten sich durch differenzierende Maßnahmen gezielt auf den möglichen nächsten schulischen Schritt - den Hauptschulabschluss vorzubereiten.  

Berufsorientierung

Mit unserem berufsorientierendem Schulabschluss (BO) bescheinigen wir den Abgängern eine gute Grundqualifizierung für praktische Berufe und eine vorberufliche Allgemeinbildung. Damit können einige Schüler eine Lehre beginnen, andere bereiten sich in der Berufsschule weiter aufs Berufsleben vor. Benötigen unsere Abgänger weitere Unterstützung und Beratung können wir mit unseren verschiedenen Kooperationspartnern in eng begleitete Berufsausbildungen, auch reduzierter Art vermitteln.

 

Bei uns werden alle Schüler und Schülerinnen gezielt und intensiv auf das Berufs- und Arbeitsleben vorbereitet. Zur Bestätigung erhielt die Schule für eine vorbildliche Umsetzung der Berufsorientierung das OloV-Gütesiegel verliehen. Mehr auf www.olov-hessen.de

Teilnahme am GirlsDay / Neue Wege für Jungs